Home

Sie haben eine tolle Spielidee?

Dann sind Sie hier genau richtig! Auf den folgenden Seiten finden Sie alle notwendigen Informationen über den Weg Ihrer Spielidee von den ersten Testspielen bis zur möglichen Veröffentlichung beim Ravensburger Spieleverlag. Dieser Service richtet sich an Spieleautoren, die noch kein Spiel veröffentlicht haben. In direkten Kontakt mit den Redakteuren des Ravensburger Spieleverlags können Sie, nach vorheriger Terminabsprache, auf Messen und Spieleautorentreffen treten (siehe Infobox links).

 

Wenn Sie bereits ein oder mehrere Spiele veröffentlicht haben bzw. selbst vertreiben, dann kontaktieren Sie den Ravensburger Spieleverlag (unter Angabe der veröffentlichten Spiele) bitte auf direktem Wege.

Herzlichen Glückwunsch liebe Frau Malfèr!

Gemeinsam mit unserer Autorin freuen wir uns auf die Veröffentlichung Ihres ersten Spiels in der Ministeps Reihe des Ravensburger Spieleverlags!

 

Die Autorin Andrea Malfèr lebt in Österreich und ist Mutter von drei Kindern. Ihre Kinder sind in diesen Jahren ihre große Aufgabe. Gemeinsam mit Ihnen ist sie gern draußen in der Natur.

Zur Nürnberger Spielwarenmesse 2018 hat der Ravensburger Spieleverlag Ihr Spiel „Mein erstes Anziehspiel“ präsentiert. Das Spiel erscheint im September 2018. Wie funktioniert das Spiel?

Es ist ganz einfach. Man zieht gezeichnete Figuren mit hübscher Filzkleidung an. Es gibt verschieden farbige Mützen, Hosen, Oberteile und Schuhe. Was man anzieht, hängt davon ab, welche Farbe man würfelt. So ist es eine Mischung aus Glück und Geschmack, wie die Figur am Ende angezogen ist. Zum Schluss bekommt jede Figur noch ein kleines Spielzeug, welches die Kinder aussuchen dürfen.

 

Wie ist die Idee zu Ihrem Spiel entstanden?

Immer schon habe ich gerne gebastelt, am liebsten mit Papier, Schere und Kleber. Oft tut es mir leid, dass alle Sachen so leicht verfügbar sind, alles bekommt man zu kaufen, und billig noch dazu. Es zahlt sich überhaupt nicht aus, Spielsachen für die eigenen Kinder selbst herzustellen. Ich mache das aber so gerne. Es ist so cool, ein Bilderbuch anzuschauen, in dem die eigenen Familienmitglieder als Fotos vorkommen. Oder einmal haben wir im Urlaub ein Schiff aus Karton gemacht, mit einem Papiermatrosen, und ein paar Murmeln als Kanonenladung. Das Basteln macht dabei noch mehr Spaß als das Spielen danach.

Meine Tochter war damals 2 Jahre alt und es war so nett, nach 2 Burschen nun mal genau solche Sachen machen zu können, die ich auch mag. Ich selbst habe als Mädchen Kleiderpuppen geliebt, stundenlang habe ich ihnen Kleider gezeichnet und ausgeschnitten. Wahrscheinlich ist die Idee davon gekommen, so genau weiß ich das nicht mehr. Die Materialkombination Filzkleider auf Kartonfiguren kam mir interessant vor, das Bastelzeug ist bei uns immer griffbereit, und so entstand der erste Prototyp ganz schnell und quasi nebenbei. An einem einzigen Nachmittag entstand die Idee und gleich auch das Spiel und allen hat es gefallen, denn es war eines der ersten Spiele, bei denen sowohl die 2jährige Jüngste, als auch die 6 und 9 jährigen Brüder mitspielen konnten. Unsere Spielfiguren waren am Anfang den Familienmitgliedern zugeordnet, also Papi, Mami, und die drei Kinder, das war einfach für alle nett.

 

Wenn Sie nicht gerade Ihr eigenes Spiel spielen – welches sind Ihre Lieblingsspiele?

Eigentlich spiele ich am liebsten „Schnapsen“, ein österreichisches Wirtshaus-Kartenspiel. Auch Mastermind mag ich gerne, dieses Kombinieren und selbst draufkommen, welche Farben wo stecken müssen, das taugt mir total.

Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung Frau Danner!

Gemeinsam mit unserer Autorin freuen wir uns über Ihr erstes veröffentlichtes Spiel beim Ravensburger Spieleverlag!

 

Eva Danner ist staatlich anerkannte Erzieherin und wurde 1979 in Annweiler am Trifels geboren. Neben ihrem Beruf ist sie als Autorin und Redakteurin für verschiedene Buchverlage tätig und publiziert eine eigene Heftreihe für die pädagogische Arbeit mir Krippenkindern.

 

Zum Spieleerfinden kam sie durch die tägliche Arbeit mit den Kindern, bei welcher immer wieder Neues ausgedacht und mit den Kleinen auch direkt ausprobiert werden kann.

Farben und einfache Formen erkennen und zuordnen, können hierbei ebenso interessant sein, wie Würfeln oder erstes Zählen. Wichtig ist mir auch, dass die Inhalte aus der Lebenswelt der Kinder stammen und nachvollziehbar sind. Zu abstrakte Inhalte oder zu komplexe Spielverläufe bremsen die Begeisterung der Jüngsten und sind meines Erachtens kontraproduktiv.

 

Wenn Sie nicht gerade Ihr eigenes Spiel spielen – welches sind Ihre Lieblingsspiele?

Durch die Arbeit mit den Kindern, hat das Spielen als solches für mich natürlich schon von Berufswegen einen hohen Stellenwert. Spiele die unsere Jüngsten begeistern, begeistern mich ebenso, ganz gleich ob es sich um ein einfaches Memory oder ein Puzzle handelt. Und natürlich macht es mir auch riesen Spaß, mir neue Spiele auszudenken und diese mit unseren Kleinen auszuprobieren.

 

Wie lange hat es gedauert von der Idee bis zur Veröffentlichung?

Von der Idee bis zur Veröffentlichung hat es mehr als 1 Jahr gedauert.

 

Welche Erfahrungen haben Sie in Ihren Testspielrunden gemacht?

Die Testspielrunden fanden unter etwas vereinfachten Bedingungen statt. So haben wir in der Krippe einfach ein braunes Tuch als Stall verwendet, auf welches die verschiedenen Papptiere gelegt wurden. Doch bereits bei diesem Prototyp hatten die Kinder viel Spaß und alle haben fleißig mitgeholfen Pferde, Kühe, Schweine und Schafe vor dem Regen in Sicherheit zu bringen.

Was ist für Sie bei der Entwicklung von Kleinkindspielen wichtig?

Das Wichtigste sollte meiner Meinung nach immer der Spaß und die Freude sein, welche im Mittelpunkt stehen. Macht ein Spiel Spaß, wollen es die Kinder wieder und wieder spielen. Der Lernerfolg stellt sich quasi von ganz alleine ein.

 

Natürlich sollten aus pädagogischer Sicht immer auch Lernziele integriert sein, die dem Alter der Kinder entsprechend ausgerichtet sind.

Frau Danner, zur Nürnberger Spielwarenmesse 2017 stellt der Ravensburger Spieleverlag Ihr erstes Kleinkindspiel "Unser Bauernhof-Spiel" vor. Was müssen die Kinder bei Ihrem Spiel machen?

Ziel ist es, die verschiedenen Bauernhoftiere vor dem aufziehenden Regenschauer in den trockenen Stall zu bringen. Durch Würfeln werden Kuh, Pferd und Co. in eine freie Stelle im Bauernhof eingepuzzelt, bevor alle fünf Regentropfen in der großen Regenwolke eingesetzt sind. Denn ist die Wolke gefüllt, werden die Tiere auf der Weide nass und die Kinder haben das Spiel verloren. Schaffen sie es jedoch gemeinschaftlich alle Tiere in den Stall zu bringen, haben sie das Spiel Durchgang gewonnen. Und ist gerade kein Mitspieler vorhanden, kann das Spiel auch als klassisches Puzzle verwendet werden.

Welche Spielideen sucht Ravensburger?

Der Ravensburger Spieleverlag ist für kommende Neuheiten auf der Suche nach:

- Spiel- und Beschäftigungsideen für Kleinkinder

- innovativen Kinderspielen

- kurzweiligen Familienspielen

- unterhaltsamen Karten- und Würfelspielen

- interaktiven Spielen für den Bereich tiptoi®

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter:

Was sucht Ravensburger?

Unser Team

 

Bearbeitet werden Ihre Spielideen durch Teresa Fritsch und Claudia Geigenmüller.